Florida Keys

Tauchen in den artenreichen Florida Keys

Tauchen in den artenreichen Florida Keys

Florida Keys

Jahr für Jahr ziehen die Florida Keys eine riesige Zahl von Tauchern und Schnorcheln aus der ganzen Welt an, um die wunderschönen Korallenriffen, Schiffswracks und das tropische Ambiente zu erleben. Seit dem Beginn der Freitauchindustrie werden die Florida Keys als eines der weltweit beliebtesten Tauchziele verehrt und sie sind ein einzigartiges Urlaubsziel in den Vereinigten Staaten. Für die Einreise benötigen Sie nur ein ESTA Visum und ein ESTA Antrag kann leicht durch das Ausfüllen eines deutschen ESTA Formulars gestellt werden.

Die 190 Kilometer lange Inselkette der Florida Keys ist die Heimat des kontinentalen lebendigen Korallenriffs der USA. Diese Unterwasserwelt wimmelt mit Leben und erstreckt sich über die gesamte Länge der Florida Keys und dehnt sich bis zu etwa 8 Kilometer in das Meer aus. Ein Tauchurlaub in den Florida Keys  wird eine lebenslange Erinnerung bleiben. Die Besucher können mit Korallen besetzte Schiffswracks entdecken und auch natürliche Korallenformationen finden. Es gibt flache Riffe für Schnorchler und eine Reihe von tieferen Riffen für erfahrene Taucher.

Die US-Regierung  hat das Florida Keys National Marine Sanctuary gegründet, um diesen erstaunlichen marinen Lebensraum zu schützen. Der Geist der Erhaltung der Meeresumwelt in den Florida Keys kam zum ersten Mal vor fast 30 Jahren zum Ausdruck, damals machten sich Politiker und Wissenschaftler sorgen über das Ausmaß des Sammelns von Korallen und des Speerfischens, welches das unberührte Riffsystem von Key Largo dezimierte und bedrohe. Der Miami Herald Kolumnist, John Pennekamp, führte der Weg mit einer Reihe von Aufforderungen zur Konservierung. Die Erhaltung des Riffs ist aus einem guten Grund auch heute noch eine oberste Priorität.

Die Korallenformationen sind berühmt für ihren Fischreichtum und beherbergen eindrucksvolle Schulen der blaugestreiften Grunzen, sowie grüne Muränen. Andere Fischarten, die in großen Schulen entlang des Riffs schwimmen bestehen aus Glas-Elritzen, Meerbarben, grauen Schnappern, atlantischen Spatenfischen, Pferdemakrelen, Sweeperfischen, Bermuda-Ruderbarschen und gestreiften Sergeanten. Auch Fische, die in der Regel Einzelgänger sind, wie Barrakudas und Paletten-Doktorfisch, schwimmen an den Riffen der Florida Keys häufig in großen Schulen zusammen. Die Schönheit und große Anzahl der Riffbewohner entlang der Korallenriffe hat diese zu einem der weltweit beliebtesten Tauchreviere gemacht. Alle Arten von karibischen Spatenfischen und Falterfischen brüten hier oder wurden durch den warmen Golfstrom an diese Riffe transportiert. Der Zackenbarsch kommen häufig vor und selbst der Bestand der Goliath-Barsche beginnt sich zu erholen.

Nahezu alle Arten von Papageienfischen der westlichen Hemisphäre sind hier zu finden, sie grasen am Tag das Riff ab und schlafen in der Nacht in ihren Kokons aus Schleimhäuten. Lippfische, Tüpfel-Ritterfisch, Rochen, Büschelbarsche, Kugelfische, Trompetenfische und Drückerfische können wahrscheinlich bei jedem Tauchgang entdeckt werden. Snook, Tarpun, Flunder und der Judenfisch sind weitere Fischarten, die ein wachsamer Taucher entdecken kann. Während die meisten der Tauchgänge entlang der Ausläufer und Feder der Korallenformationen stattfinden, können diejenigen, die die Augen auf das offene Wasser halten gelegentlich Adlerrochen, Schildkröten und sogar in seltenen Fällen auch einen Walhai sichten. In den Florida Keys gibt es auch viele Arten von Haien, aber es ist eher unwahrscheinlich, dass ein Taucher ihnen bei einem Tauchgang begegnet. Zu den Haiarten, die in den Florida Keys vorkommen gehören Tigerhaie, große Hammerhaie, Bullenhaie und natürlich auch Gruppen von Ammenhaien. Es gibt sogar große weiße Haie, diese werden gelegentlich von Sportfischer entlang der Unterwasserberge vor Islamorada gefangen. Weit verbreitet sind jedoch Barrakudas und Aale.

Es gibt in der ganzen Welt kein vielseitigeres Reiseziel für Taucher. Die Taucher haben so viele Möglichkeiten in den Keys, dass die Auswahl eines Tauchgebietes entmutigend sein kann. Das natürliche Korallenriff vor der Küste von den Florida Keys wurde schon vielen Schiffen zum Verhängnis und das Korallenriffe biete den Tauchern deshalb auch viele Schiffswracks, die sie erkunden können. Von den tragischen Schiffswracks der spanischen Teller-Flotte im Jahre 1733 bis zu neueren Navigationsfehlern haben diese Riffe Hunderte von Schiffe zum Untergang verurteilt. Einige der historischen Schiffswracks wie das der Key Largo’s City of Washington aus dem Jahr 1917 und das Wrack der Benwood von 1942 wurden auseinandergesprengt, um eine Gefahr für die Navigation zu vermeiden. Moderne Schiffe wurden auch absichtlich versenkt, um künstliche Riffe für Fische und Taucher zu schaffen.

Die meisten Tauchplätze wurden mit Ankerbojen versehen, um das Riff von Ankern zu schützen und die meisten Tauchgebiete sind nur eine kurze Bootsfahrt von den Inseln entfernt. In den Florida Keys, einem der weltweit vielfältigsten Tauchziele, gibt es eine Vielzahl von Anbietern für Tauchgänge. In vielen Gebieten der Florids Keys kann eine anspruchsvollen und gut organisierte Gerätetauchen-Infrastruktur gefunden werden. Zu den bekanntesten Orten gehören Key Largo, Islamorada, Marathon, die Lower Keys und Key West. Von dort können die Besucher bequem einen Ausflug zu den nahe gelegenen Korallenriffen und Wracks vor der Küste buchen. Im Gegensatz zu vielen Urlaubszielen sind Nicht-Taucher in den sind Florida Keys nicht zu langweiligen Stunden an Land verbannt, hier können sie einkaufen, am Strand liegen, Museen besuchen, Fische besichtigen, Spaziergänge in der Natur genießen oder an einer Vielzahl von anderen Wassersportarten teilnehmen. Angesichts der Qualität der flachen Riffe gibt es auch wunderbare Möglichkeiten für Schnorchler.

Und die hohe Qualität der Tauchlehrer und Tachschulen machen die Florida Keys zu einem perfekten Ort, um das Gerätetauchen zum ersten Mal zu versuchen oder sogar eine volle Zertifizierung zu erlangen. Spezielle Zertifizierungsprogramme stehen durch PADI, NAUI, SSI und praktisch alle anerkannten Zertifizierungsstellen zur Verfügung. Während sich die Anforderungen für die Fertigstellung von Agentur zu Agentur leicht unterscheiden könne, können die meisten Spezialkurse leicht in nur ein oder zwei Tagen abgeschlossen werden. Sobald Sie Florida Keys zu besuchen, werden Sie verstehen, warum einige der renommiertesten Tauch -Fotografen und Autoren in der Welt diesen Ort zu ihrer Heimbasis gemacht haben. Wenn Sie einen Tauchurlaub in Florida planen, dann beantragen Sie am besten noch heute Ihr ESTA Visum.